NEWSLETTER

AC19_ls_Five_times_world_champion_at_25-700
Philip Köster steht mit 2020 ein aufregendes Jahr bevor: Der aktuelle Windsurf-Weltmeister setzt alles daran, seinen Titel in der Disziplin Wave zu verteidigen. Mit neuem Material und frischer Motivation absolviert er seine Trainingssessions momentan am heimischen Strand von Gran Canaria. Privat stehen für den fünfmaligen Champion positive Veränderungen an.

Im Gespräch

Was hast du dir für das neue Jahr vorgenommen – sportlich und privat?
Im sportlichen Bereich gibt es nur ein Ziel: Ich will meinen Titel erfolgreich verteidigen! Dazu trainiere ich momentan einige neue Moves. Privat kann ich es kaum erwarten, Vater zu werden und freue mich sehr auf meine Tochter.
Du setzt jetzt auch bei den Boards auf deinen Sponsor Severne. Warum der Wechsel?
Ich habe mich nach vielen erfolgreichen und spannenden Jahren mit Starboard als Sponsor dazu entschieden, mit einem kleineren Team Boards zu entwickeln. Ich bin zu meinem Segelsponsor Severne gewechselt, denn mit meinen Segeln bin ich seit Jahren sehr zufrieden und möchte die Zusammenarbeit intensivieren.
883c0aee-96ba-4804-934a-c95ab498d5ac
Deshalb warst du vor kurzem auch in Australien.
Ich bin zu Ben Severne und seinem Team geflogen, um persönlich über die Entwicklung meines Boards zu sprechen. Meine Ideen werden auch im Segelbereich seit Jahren von Severne aufgegriffen und umgesetzt. Deshalb fiel für mich die Entscheidung, genau auf diese Weise meine Boards entwickeln zu wollen. Ich werde eng mit dem Shaper zusammenarbeiten und habe in Australien meine Vorstellungen mit dem Team durchgesprochen. Auch im Vorfeld gab es schon gute Gespräche, deshalb habe ich die vier Tage an der Westküste damit verbracht, erste Tests zu absolvieren und diese gemeinsam zu besprechen.

Du gehst als aktueller Weltmeister in die neue Saison und bist wieder einmal der Gejagte. Wie unterscheidet sich dadurch deine Vorbereitung?
Meine Vorbereitung zielt immer darauf ab, das Maximum rauszuholen. Die letzte Saison verlief eigentlich prima, allerdings hatte ich beim Finale in Pozo etwas Pech. Der Wettbewerb war nach vielen hohen Sprüngen und Moves und den anschließenden harten Landungen sehr kräftezehrend. Ich habe dann zum Ende ganz vergessen, einen normalen Sprung hinzulegen und es wurde noch etwas zu spannend. Ansonsten habe ich mich auf der gesamten Tour sehr wohlfgefühlt – und auf Maui kam mit dem Weltmeistertitel dann das perfekte Ergebnis heraus.

Bald erwartet dich die nächste Herausforderung. Du wirst Vater einer Tochter. Wie bekommst du die Vorbereitung auf die Tour und auf das Papa-Dasein unter einen Hut?
Sehr gut! Es verläuft alles super. Meine Freundin Manca ist ja selbst SUP-Weltmeisterin und hat viel Verständnis für mein Trainingspensum und dafür, dass ich mich optimal vorbereiten will. Die PWA World Windsurfing Tour wird voraussichtlich erst im Sommer beginnen. Bis dahin habe ich dann noch sehr viel Zeit zum Trainieren - und mich um meine Tochter zu kümmern.

Neues Jahr - Neues Material

IMG_7899
Nach zwölf Jahren sucht der fünffache Weltmeister eine Veränderung - Philip Köster baut ab der kommenden Saison doppelt auf seinen bisherigen Segelsponsor Severne. Die australische Windsurfmarke wird den 25-Jährigen in Zukunft auch im Board-Bereich ausrüsten. Vor dem Saisonstart der PWA World Tour (Termine noch nicht bekanntgegeben) setzt der aktuelle Wave-Champion den Fokus darauf, die auf ihn zugeschnittenen Boards zu testen und das optimale Material für die Saison 2020 auszuwählen.

Entweder - Oder?

Kulinarisches: Fischbrötchen oder Paella?

Da muss ich nicht lange überlegen. Ganz klar: Fischbrötchen!
Heimsieg feiern: Auf Gran Canaria oder auf Sylt?

Gran Canaria! Hier bin ich aufgewachsen und hier ist mein Zuhause, deshalb fühlt sich ein Heimsieg auf Gran Canaria noch immer am Schönsten an!
Fremddisziplinen: Foil oder Slalom?

Slalom! Im Moment hat es noch den besten Racekurs. Ich finde, es passiert dort etwas mehr als im Foil und der Wettbewerb macht mir persönlich mehr Spaß.

Schnappschuss des Monats

deb4184e-439d-4c4a-b5aa-14510b6eb520-1

In den Medien

Bildschirmfoto 2020-02-03 um 10.42.46
Bildschirmfoto 2020-02-03 um 13.17.28
Bild.de_0111_01
FAZ_0111_01
Focusonline_0111_01

Pressekontakt

9pm media
Sven Kaatz
Reimerstwiete 22
20457 Hamburg
Telefon: +49 (0) 40 65 915 300
Mobil: +49 (0) 171 860 97 30
Email: sk@9pm-media.com
facebook instagram 

www.philipkoester.com

Logoleiste_Januar2020